Brillen Kontaktlinsen Vergrößernde Sehhilfen Startseite Aktuell Leistungen Über uns Impressum Wir sind für Sie da Montag bis Freitag 9:00 - 19:00 Uhr Samstag  9:00 - 13:00 Uhr KALDER OPTIK  Inhaberin Ina Kalder  Kesselsdorfer Straße 81 (neben Kaufland)  01159 Dresden  Tel.: 0351 / 421 35 39  e-mail: info@kalder-optik.de   Mitglied im Gewerbeverein Kesselsdorfer Straße e.V.
Bau einer eigenen Brillenfassung aus Kunststoff In meiner Ausbildung zur Augenoptikerin habe ich gelernt, wie man eine eigene Brillenfassung entwerfen und anfertigen kann. Meine selbst hergestellte Brille ist nun fertig und ich trage sie sehr gern. Hier möchte ich Ihnen meine Arbeitsschritte zeigen:
Der Anfang: planen, skizzieren, sägen
Wie bei jedem Bauvorhaben, muss auch der Bau einer Brille vorher ausführlich geplant und gut durchdacht werden und dabei gibt es viele kleine Details zu beachten. Man beginnt mit einer Skizze, entwirft die Form von Fassung und dem späteren Glas und legt Maße fest. Bei dem ganzen Vorhaben muss, von Anfang an, besonders auf Genauigkeit und Symmetrie geachtet werden. Ist man mit der Skizze fertig, wird diese mit Aceton auf dem zu verwendenden Acetat-Plattenmaterial befestigt, ausgesägt und jede Ecke und Kante Stück für Stück herausgearbeitet.
Feinschliff: fräsen, kitten, Nachbearbeiten
Hat man das geschafft, wird eine Nut in den Fassungsinnenrand gefräst. Diese dient später dem Halt des Glases. Nun fehlt noch eine Nasenauflage. Dafür werden aus demselben Plattenmaterial zwei gleichgroße Stücke ausgesägt, mit Aceton angelöst und mit Druck an den Fassungsrand gepresst. Die entstandene “Kittung” muss jetzt 24 Stunden aushärten. Als nächstes werden Scharniere angebracht, damit nachher die Bügel angeschraubt werden können. Ich habe mich aus Platzgründen für Pilzscharniere entschieden. Diese werden stark erhitzt und in ein vorgefrästes Scharnierbett gedrückt. Außer die Vorderseite und die Nasenauflage (die ich mit feinem Sandpapier mattiert habe) ist meine Brille im Holzdesign gestaltet. Dazu wird mit grobem Sandpapier und einer Feile eine Maserung in das Material gekratzt. 
JETZT ist meine Brille fertig:
Ihre Paula Biastoch